Chianti Montespertoli



Neustadt

Bayerisches Handelszentrum, an der Straße von Frankfurt über Nürnberg nach Regensburg: In der Region Franken sind die Orte noch aus antiken Fachwerkhäusern und eine gewissen gotische “Note” ist nicht zu übersehen. Neustadt a.d. Aisch nimmt tatsächlich einen wichtigen Slellenwert in der historischen und kulturellen Geschichte der Region Franken ein. Noch heute kann das gut erhaltene historische Zentrum mit seinen Türmen, Mauern und engen Straßen bewundert werden.
Neustadt wurde vor zirka 7 Jahrhunderten durch die Grafen von Nürnberg gegründet, daraufhin wurde der Ort ein wichtiges Verwaltungszentrum des südlichen Teils der Gegend um Kulmbach/Bayreuth.
Dann gehörte es zum Preußischen Reich, ansch ließend wurde es Frankreich angeschloßen und vor fast 2 Jahrhunderten kam es zur Region Bayern, der es bis heute angehört.
Die Stadt, die zwischen dem Steigerwald und der Frankenhöhe liegt, ist durch eine Landschaft, reich an weitläufigen Wäldern und Wiesen geprägt.
Neustadt a.d. Aisch zählt heute zirka 12.500 Einwohner (Daten von 31.12.1991) und ist durch seine hochspezialisierte Druckindustrie überall bekannt: Hier lassen deutsche Historiker ihre Publikationen drucken. Auch die in der ganzen Welt bekannte Viehzucht hat der Stadt zu einem guten Renommee verholfen.
Die wichtigsten erwerbsquellen sind das Handwerk, der Handel und die Industrie.
Auch die Landwirtschaft nimmt einen wichitigen Stellenwert ein.
Über die Grenze bekannt sind der hier gewonnene Wein, die Karpfen aus der Aisch und natürlich die Würstel.
Auch in dieser Stadt, wie letztlich in ganz Deutschland, werden sämtliche Sportarten nicht nur aus Wettkampfgründen, sondern mehr aus Freizeitbeschäftigung gepflegt.
Tatsächlich beginnen viele bereits mit dem Sport in der Volksschule, entsprechend viele Sportstätten stehen daher zur Verfügung. Unter den Disziplinen finden besonders Schwimmen, Trekking, Rudern, Radfahren, Jagen, Fischen und Reiten großen Anklang. Unter den kulturellen Einrichtungen nimmt vor allem die Bibliothek der evangelischen Kirche einen wichtigen Platz ein, wo sich unter anderem auch einige kunstwerke des Mittelalters und aus dem Anfang dieses Jahrhunderts befinden.
Diese Bibliothek gehört zu den “obligatorischen” Zielen von Historikern oder geschichtlich interessierten Besuchen.
Neustadt a.d. Aisch ist auch ein sehr lebendiges kulturzentrum mit vielen regelmäßig veranstalteten Theater- und Konzertaufführungen.